Stromverbrauch Fernseher: Davon hängt der Stromverbrauch Ihres Fernsehers ab

Heutzutage steht in jedem Haushalt oftmals mehr als nur ein Fernsehgerät. Dabei verbrauchen insbesondere Röhrenfernseher mehr Strom als die neue Generation der Flachbildschirme. Wir geben Ihnen Hinweise, die Sie nicht nur im Alltag, sondern auch beim Kauf eines neuen Fernsehers beachten sollten.

Röhrenfernseher oder Flachbildschirm: Der Stromverbrauch Fernseher variiert von Gerät zu Gerät

In der Regel benötigen Flachbildschirme weniger Strom als Röhrenfernseher. Unter den Flachbildschirmen verbrauchen LCD-Fernseher wiederum weniger Strom im Vergleich zu Plasmageräten. Weiterhin gilt: je größer das Gerät, desto höher ist auch der Stromverbrauch Fernseher.

Die Anschaffung eines neuen Fernsehers

Vor dem Kauf eines neuen Fernsehers sollten Sie sich überlegen, welche Funktionen Sie überhaupt benötigen. Sie sollten nach Ihrem persönlichen Bedarf und Nutzertyp entscheiden, denn oftmals sind Fernseher mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, die Sie gar nicht brauchen. Jede Zusatzfunktion wie beispielsweise DVB-Tuner oder ein Festplattenrekorder bedeutet auch gleichzeitig einen zusätzlichen Stromverbrauch. Beim Kauf eines neuen Gerätes sollten Sie sich daher unbedingt über den Stromverbrauch Fernseher erkundigen.

Spartipps zum Stromverbrauch Fernseher

Egal, ob Sie einen Röhrenfernseher oder einen Flachbildschirm besitzen, in beiden Fällen sollten Sie das Gerät bei Nichtnutzung immer vom Strom trennen. Beispielsweise können Sie mit Hilfe einer schaltbaren Steckerleiste den Fernseher und gleichzeitig die Zusatzgeräte wie Receiver und DVD-Player vom Strom trennen, denn auch im Standby-Modus verbrauchen elektrische Geräte noch Strom.