Stromverbrauch Waschmaschine: Ein Überblick zum Stromverbrauch Waschmaschine

Waschmaschinen stehen in nahezu jedem Haushalt und viele Verbraucher haben sich bereits ein Gerät mit hoher Energieeffizienzklasse angeschafft. Etwa 30 Prozent der Wasser- und Stromkosten lassen sich durch der Kauf einer neuen Waschmaschine der Klasse A im Vergleich zu einer Waschmaschine, die 10 Jahre oder älter ist, sparen. Zwar ist die Anschaffung einer neuen Waschmaschine zunächst teuer, zahlt sich aber auf lange Sicht aus.

Stromverbrauch Waschmaschine: Waschtipps zur Senkung des Stromverbrauchs

Um die Leistung einer Waschmaschine effizient auszunutzen, sollte ein Waschgang nur bei einer vollständig gefüllten Waschtrommel erfolgen. Der Stromverbrauch Waschmaschine hängt natürlich auch von der eingestellten Waschtemperatur ab, denn der größte Teil der Energie wird für die Erwärmung des Wassers verbraucht.

Meist reichen 30 oder 40 Grad bereits aus, um Ihre Wäsche zu reinigen. Nur bei starker Verschmutzung sollen Sie auf den 60 Grad-Waschgang zurückgreifen. Beispielsweise ist gemäß der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen der Stromverbrauch bei einer 30 Grad-Wäsche um zwei Drittel geringer im Vergleich zu einer 60 Grad-Wäsche. Bei leicht verschmutzter Wäsche reicht in der Regel sogar der Kurzwaschgang zur Reinigung aus.

Daher sollten Sie sich merken: je geringer der Wasserbedarf und die Wassertemperatur pro Waschgang sind, desto geringer ist auch der Stromverbrauch Waschmaschine.